Dezember 2009 > Poesie, Lyrik und Reime von Brigitte Obermaier

Zurück

zurück zu Reime 2009

 

  

 

                     

01 Januar 2009 Reime Gedichte Poesie mit Zauberblume

Lyrik Poesie   2009     mit Zauberblume

         

 

               

 

 
                 

 Lyrik Poesie

 

  Adventskalender 2009 mit Gedichten und Rezepten    
  2009-12-Dezember2009-Adventskalender Gedichte Rezepte    
  Adventskalender; Obermaier Gedicht 2009; Obermaier Rezept; Rezept; Gedicht; Weihnachtsbäckerei; Zauberblume; Türchen), München, Advent, Weihnachten,  Engel ;
       
  Adventskalender vom 1.12.2009 von (c) Brigitte Obermaier    
  Namenstag: Natalie, Blanka, Edmund    
01.12.2009 > Gedichtt: Cantuccini im Advent    
01.12.2009 > Rezept: Cantuccini im Advent    
  Rezept: gesammelt und aufgeschrieben Brigitte Obermaier    
1      
  Der erste Dezember 2009    
  Cantuccini im Advent    
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2009-12-01    
       
  Kinder kommt und seht.    
  Einen Brauchtum erhalten einfach toll    
  Euer Adventskalender steht.    
  Auf dem Tische wundervoll.    
       
  Öffnet das erste Türchen mit Bedacht.    
  Jeden Tag werdet ihr ein weiteres erleben.    
  Seht was darinnen ist voller Pracht.    
  Es zeigt uns das vorchristliche Weihnachtsleben.    
       
  Ein Ball gemalt, Cantuccini, ein Stück Schokolade    
  Bei jeden Türchen ist was anderes darin.    
  Öffnet Türchen für Türchen wie eine Schublade.    
  Das Warten auf den Heiland erfüllt seinen Sinn.    
       
1.12.2009 >      
  Cantuccini im Advent    
  Backofen vorheizen : 200 Grad    
  Thermomix Mixtopf:    
  180 g Zucker,    
  2 Eier (M),           
  1 Prise Salz,    
  2 El Vanillezucker (2 P),    
  30 g Butter,    
  TM > 10 Sekunden / Stufe 6 schaumig rühren    
  250 g Mehl,    
  1 Tl Backpulver,    
  1 Tl Zimt    
  1 /2 Tl Lebkuchengewürz    
  TM >  1 Minute / Knetstufe    
  Dazu: 170 g Haselnüsse, ganze,    
  TM > 30 Sekunden / Knetstufe  - umfüllen    
  Teig 30 Minuten kühl stellen, noch Mals:    
  > 1 Minute / Knetstufe     
  6 Teile / je eine Rollen formen, ca. 25 cm lang –    
  mit Abstand auf das Backpapier legen    
  Backofen vorheizen: > 200 Grad / 10-15 Minuten backen.    
  Rollen leicht abkühlen und schräge Taler abschneiden    
  (Achtung wegen der ganzen Mandeln ein schweres gutes Messer nehmen).    
  Schnittfläche auf das Backblech legen und     
  > 200 Grad / 10 Minuten gold-gelb rösten    
  Gut auskühlen lassen und in einer Blechdose aufbewahren.    
  Geschenk: in Tassen oder Minigefäßen    
  mit Folie und Schleifen dekorieren.    
       
  im Thermomix schnell und einfach hergestellt    
       
  Rezept siehe:    
  Adventskalender siehe:    
  http://www.myheimat.de/muenchen/gedanken/adventskalender-2009-12-03-http://www.myheimat.de/muenchen/ratgeber/adventskalender-2009-12-02-d195515.htmld195517.html
       
Foto Text:      
  1x1x1x1x1x1x1    
       
       
       
       
2.12.2009 > Adventskalender vom 2.12.2009 von (c) Brigitte Obermaier    
  Der erste Advent ist schon vorbei - 29.11.2009    
  Namenstag:  2.12. Bibiana, Luzius, Johannes,    
2.12.2009 > Gedichtt: Hünereier für das Bauernfrühstück    
2.12.2009 > Rezept:Bauernfrühstück    
  Rezept: gesammelt und aufgeschrieben Brigitte Obermaier    
2      
  Der zweite Dezember 2009    
  Der erste Advent am 29. November 2009    
  Hühnereier für das Bauernfrühstück    
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2009-12-02    
       
  Der erste Advent ist schon vorbei.    
  Er läutete das neue Kirchenjahr ein.    
  Die erste Kerze wurde angezündet voller Glanz.    
  Am Adventskranz bekam den ersten Lichterschein.    
       
  Heute ist das zweite Türchen dran.    
  Öffnet das Türchen voller Spannung.    
  Wer kräht da lustig das Morgenlied an.    
  Es ist ein Gockel der kräht mit Begeisterung.    
       
  Im Hühnerstall gackern die Hühner au weia.    
  Die Kälte zieht durch alle Ritzen.    
  Im Winter legen sie leider weniger Eier.    
  Im Sommer dagegen müssen sie schwitzen.    
       
2.12.2009 > TM Bauernfrühstück    
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2009-12-02 - Rezept o.G. für 3-4 Personen    
  8 Kartoffeln, mittelgross, ungeschält,    
  Thermomix: Garkörbchen    
  TM > / 20 Minuten / Varoma  / Stufe 1    
  Abkühlen, schälen, 0,5 cm dicke Scheiben schneiden    
  Pfanne:    
  50 ml Pflanzenöl, Sonnenblumenöl    
  Kartoffelscheiben braun anbraten lassen    
  3 Zwiebeln, schälen, Ringe schneiden, dazugeben    
  200 g Schinken, würfeln, dazugeben    
  6 Eier (pro Person je 2 Eier) verquirlen mit    
  100 ml Milch    
  Salz Pfeffer würzen nach Bedarf    
  Die Eier-Milch-Masse über die Kartoffeln geben    
  Deckel auf die Pfanne und alles stocken lassen.    
  1 /2 Bund Schnittlauch fein schneiden, drüber geben    
  Beilage: Frischen Salat    
  Dekorieren: Saure Gurken in längliche Scheiben schneiden    
       
  im Thermomix schnell und einfach hergestellt    
  Rezepte o. G. > immer selbst ausprobieren    
       
  Rezept siehe:    
       
  Adventskalender siehe:    
  http://www.myheimat.de/muenchen/gedanken/adventskalender-2009-12-03-http://www.myheimat.de/muenchen/ratgeber/adventskalender-2009-12-02-d195515.htmld195517.html
Foto Text:      
       
  2x2x2x2x2x2x2x2x2x2x2x2x2x2x2x2x    
       
3.12.2009 > Adventskalender vom 3.12.2009 von (c) Brigitte Obermaier    
  Namenstag: Franz Xaver, Emma, Gerlinde    
3.12.2009 > Gedicht: Honiglebkuchen    
3.12.2009 > Rezept: Honiglebkuchen vom Blech    
  Rezept: gesammelt und aufgeschrieben Brigitte Obermaier    
       
3      
  Der dritte Dezember 2009    
  Honiglebkuchen backen    
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2009-12-03    
       
  Heute backen wir einen Honiglebkuchen.    
  Honig, Mehl und viele Zutaten sind drin.    
  Lebkuchengewürz und anderes versuchen.    
  Im Thermomix geht der Teig ganz geschwind.    
       
  Das Backblech wird mit Backpapier ausgelegt.    
  Darauf kommt der Teig in voller Breite.    
  Seht wie der Teig beim Backen hochgeht.    
  Der Duft uns in die Nase steigt.    
       
  Nach dem Backen schnell geschwind.    
  Das Gebackene wollen wir in Rauten schneiden.    
  Darüber freut sich jedes Kind.    
  Es wird bestimmt nichts davon übrig bleiben.    
       
  Rezept siehe:    
  Adventskalender siehe MyHeimat de    
       
       
3.12.2009 > Honiglebkuchen vom Blech    
  Thermomix Mixtopf:    
  100 g Butter, weich, Stücke,    
  3 Eier    
   > TM 40 Sekunden / Stufe 4 schaumig rühren    
  200 g  Honig    
    > TM 10 Sekunden / Stufe 4 vermengen    
  10 g Orangeat    
  100 g  Rosinen    
  100 g Walnüsse    
  4 El Rum / Aroma     
  4 El  Milch    
  1 El Lebkuchengewürz (gehäuft)    
  2 El Kakao (gehäuft)    
  1 Tl Zimt    
  Thermomix: Mixtopf alles rein    
  > TM 1 Minute / Stufe 8  mixen    
  400 g Mehl    
  1 Pck. Backpulver    
  20 Sekunden / Stufe 6    
  Teig auf das Backpapier    
  alles streichen (nasser Spatel)    
  100 g Mandeln im Ganzen    
  Je drei zur Verzierung auf die Lebkuchentaler geben    
  180 Grad Backofen vorgeheizt    
  25  Minuten / 180 Grad  / hellbraun backen    
  sofort einteilen, wenn der fertige Teig    
  aus dem Backofen kommt    
  Rauten / Rechtecke - je nach belieben.    
       
  im Thermomix schnell und einfach hergestellt    
  Rezepte o. G. > immer selbst ausprobieren    
       
  Rezept siehe:    
       
  Adventskalender siehe:    
  http://www.myheimat.de/muenchen/gedanken/adventskalender-2009-12-03-d195517.html    
Foto Text: Adventskalender 3.12.2009 Honiglebkuchen vom Blech    
       
       
  3x3x3x3x3x3x3x3x    
       
       
       
4.12.2009 > Adventskalender vom 4.12.2009 von (c) Brigitte Obermaier    
  Namenstag: Barbara, Christian    
  Brauchtum: Barbarazweige / Kirschzweige schneiden und in die Vase stellen    
  wenn sie zu Weihnachten aufblühen, kommt eine Hochzeit oder Geburt  ins Haus  
4.12.2009 > Gedicht: Stollen Blaue Brücke von Dresden    
4.12.2009 > Rezept: Stollen Blaue Brücke von Dresden    
  Rezept: gesammelt und aufgeschrieben Brigitte Obermaier    
4      
  Der vierte Dezember 2009    
  Stollen Blaue Brücke von Dresden    
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2009-12-04    
       
  Backe, backe in Dresden einen Stollen.    
  Wunderbar und schmackhaft.    
  All die Zutaten die wir wollen.    
  Hergestellt ganz meisterhaft.    
       
  Mit Puderzucker umfasst.    
  In Dresden ist er gerne zu Haus.    
  Einfach lecker voller Geschmack.    
  Er verdient unseren Applaus.    
       
  Eine blaue entfernte Brücke schlagen.    
  Von Dresden an der Elbe in die Welt.    
  Der Dresdner Stollen kann nicht verzagen.    
  Den hab ich mir zu Weihnachten bestellt.    
       
       
4.12.2009 > Stollen Blaue Brücke von Dresden    
  Vorarbeiten: Orangeat und Zitronat - fein mahlen    
  TM > 6 Sekunden / Stufe 8 umfüllen    
  Braucht etwas Zeit    
  Backofen: 50 Grad den Teig -  vorheizen    
  Thermomix Mixtopf:    
  50 ml Milch, lauwarm verrühren mit    
  1 TL Zucker,  und    
  2 Würfel Hefe    
  warmer Ort: ca. 15 Minuten gehen lassen ohne Rühren    
  200 ml Milch lauwarm, langsam unterrühren    
  1 TL Salz,    
  500 g Butter, zimmerwarm oder fluessig, dazugeben    
  150 g Zucker,    
  2 Eigelb,    
  2 Zitronenschale abreiben, sowie die restliche    
  1000 g Mehl zugeben und zu einem Teig verkneten.    
  TM > 3 Minuten / Knetstufe    
  warmer Ort: Nochmals 15 Min. gehen lassen.    
  200 g Sultaninen und    
  125 g Korinthen mit    
  2 El Rum traenken,    
  75 g Orangeat, gewürfeltem (gemahlen)    
  75 g Zitronat gewürfeltem (gemahlen)    
  250 g Mandelstiften dazugeben    
  TM > 1 Minuten / Knetstufe    
   Oval ausrollen und Stollen formen.    
  100 g Auf ein gefettetes und gut bemehltes Backblech geben.    
  Backofen:    
  50 Grad den Teig - 30 Minuten gehen lassen    
  Backofen: ca. 1 Std. bei 190-200 Grad C backen. Noch heiss mit    
  100 g Butter, flüssig,  bestreichen und mit    
  nach Bedarf Puderzucker bestäuben.    
  o.G. gesammelt, aufgeschrieben Brigitte Obermaier, Muenchen, 2004-11-16    
  Naehrwerte pro 100 g: 410 kcal/1710 kj; 6 g EW; 23 g F; 43 g KH    
       
  im Thermomix schnell und einfach hergestellt    
  Rezepte o. G. > immer selbst ausprobieren    
       
  Rezept siehe:    
       
  Adventskalender siehe:    
       
Foto Text:      
       
       
       
       
. 4x4x4x4x4x4x    
.      
       
       
       
       
5.12.2009 > Adventskalender vom 5.12.2009 von (c) Brigitte Obermaier    
  Namenstag: Gerald, Niels, Regino    
  Brauchtum: Am Abend werden die Nikolausstiefel  hinausgestellt    
5.12.2009 > Gedicht: Nikolausstiefel am Abend    
5.12.2009 > Rezept: Christstollen Klassisch    
  Rezept: gesammelt und aufgeschrieben Brigitte Obermaier    
       
       
       
       
  Der fünfte Dezember 2009    
  Nikolausstiefel am Abend    
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2009-12-05    
       
  Wir warengemeinsam  am Abend  zu Haus.    
  Kaum hat sich die Dunkelheit der Nacht angepasst.    
  Stellen die Kinder ihre Stiefel hinaus    
  Gross und Frisch poliert, dass viel hineinpasst.    
       
  Ab und zu die  Tür mal öffnen.    
  Vielleicht ist der Stiefel schon gefüllt?    
  Weiter geht das Warten und hoffen.    
  Erst am nächsten Morgen ist das Hoffen gestillt.    
       
  Kaum haben die Kinder ausgeschlafen.    
  Öffnen sie die Haustüre schnell, ist das verkehrt?    
  Was ist drinnen im Stiefelschaft voll hoffen.    
  Schnell wird der Stiefel auf dem Tisch entleert.    
       
5.12.2009 >      
  Rezept Rezept  
  Christstollen Klassisch    
  Aus dem Heft: Finessen 6/2009 Vorwerk  / Thermomix    
  100 g Mandeln    
  TM > 5 Sekunden / Stufe 6    
  400 g Mehl    
  1 Würfel Hefe    
  120 g Milch, zimmerwarm    
  200 g Butter, weich in Stücken    
  1 Ei    
  1 Prise Salz    
  100 g Marzipanrohmasse, weich, im Stück    
  250 g Rosinen    
  50 g Orangeat    
  50 g Zitronat    
  40 g Rum    
  80 g Butter    
  TM > 3 Minutenn / Knetstufe    
  mit Hilfe des Spatels, einarbeiten    
  Teig in eine gefettete Stollenform geben    
  30 Minuten gehen lassen, am warmen Ort    
  Die Form Öffnung nach unten auf das Backblech stürzen / mit der Form    
  Backofen vorgeheizt: 180 Grad / 70 Minuten backen    
  Stollenform die letzten 20 Minuten abnehmen    
  40 g Butter, zum Bestreichen, in den Mixtopf geben    
  TM > 1:30 Minuten / 80 Grad / Stufe 2    
  schmelzen, umfüllen, den heißen Stollen bestreichen    
  Stollen erkalten lassen    
  40 g Butter, nochmal, zum Bestreichen, in den Mixtopf geben    
  TM > 1:30 Minuten / 80 Grad / Stufe 2    
  ganz dick mit Butter bestreichen und dick    
  50 g Puderzucke, dick mit Puderzucker bestäuben    
       
       
  im Thermomix schnell und einfach hergestellt    
  Rezepte o. G. > immer selbst ausprobieren    
       
  Rezept siehe:    
       
  Adventskalender siehe:    
       
Foto Text:      
       
       
  5x5x5x5x5x5x    
       
       
       
       
6.12.2009 > Adventskalender vom 6.12.2009 von (c) Brigitte Obermaier    
  Namenstag:  Nikolaus, Hennrika, Albin    
  Brauchtum: Nikolaus    
  2. Adventssonntag 2009    
6.12.2009 > Gedicht: Knecht Ruprecht raschelt    
6.12.2009 > Rezept: Trüffelhell / Kuvertüre schmelzen    
  Rezept: gesammelt und aufgeschrieben Brigitte Obermaier    
       
6      
  Der sechste Dezember 2009    
  2. Advent und Nikolaus    
  Knecht Ruprecht raschelt    
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2009-12-06    
       
  Das zweite Kerzelein zünde an.    
  Es  leuchtet hell der Adventskranz.    
  Weihnachtsmusik erklingt überall.    
  Bald kommt die Weihnachtsnacht.    
       
  Der Nikolaus mit seiner Mütze.    
  Kommt  überall zu Besuch.    
  Äpfel, Mandeln und Weihnachtsnüsse.    
  Knecht Rupprecht das Päckchen sucht.    
       
  Stiefel gefüllt mit Naschereien.    
  Draus’ vom Walde kam er her.    
  St. Nikolaus wir wollen feiern.    
  Wir freuen uns doch so sehr.    
       
  Klein Lucie nimmt den goldenen Stab    
  St. Nikolaus liest aus dem Buch aus Gold.    
  Klein Moritz sieht Knecht Rupprecht an.    
  Ein Engel steht daneben, weihnachtlich hold.    
       
  Knecht Ruprecht raschelt mit der Rute.    
  Marco erschrickt und sieht ihn mit großen Augen an.    
  Da holte er heraus, aus dem Sack aus Jute.    
  Geschenke für die braven Kinder, die hier anwesend war'n.    
       
  Im Buch standen viele Worte und Mahnungen.    
  Der leere Sack war wirklich beängstigend leer.    
  Die Knaben hatte so ihre  Ahnungen.    
  Sie kommen nächstes Jahr wieder her.    
       
  Sprach St. Nikolaus zum Abschied, das ist wahr.    
  Heute wollen wir Nachsicht haben, voller Genuss    
  Auf Wiedersehen bis zum nächsten Jahr.    
  Aufatmend sahen die Buben wie sich die Türe schloss.    
       
  Rezept    
  Pralinen / Truffel / Kugeln / Kuvertüre schmelzen - TM    
  Aus dem Heft: Finessen 6/2009 Vorwerk  / Thermomix    
  Trüffel hell    
  Thermomix Mixtopf:    
  400 g  Kuvertüre, weiss, in Stücken    
  20 Sekunden/ Stufe 10    
  100 g  Butter, in Stücken    
  30 g Eierlikör    
  TM > 10 Sekunden/ Stufe 5    
  Tl Portion auf Handfläche    
  kleine Kugeln formen    
  200 g wälzen in Kokosraspeln    
  Ausprobiert :    
       
  Bemerkung: Kuvertüre    
  200 g Kuvertüre zum überziehen in Stücken in den Thermomix-Mixtopf geben    
  TM >  10 Sekunden/ Stufe 7 zerkleinern    
  und TM > 3 Minuten / 50 Grad / Stufe 2  schmelzen.    
  Sollte zwischendurch abkühlen, einfach noch einmal TM > 1 Minuten / 50 Grad / Stufe 2   erwärmen    
       
  im Thermomix schnell und einfach hergestellt    
  Rezepte o. G. > immer selbst ausprobieren    
       
  Rezept siehe:    
       
  Adventskalender siehe:    
       
Foto Text:      
       
       
  6x6x6x6x6x6x    
       
       
       
       
7.12.2009 > Adventskalender vom 7.12.2009 von (c) Brigitte Obermaier    
  Namenstag: Gerald, Gerhard, Ambrosius    
  Brauchtum: Nikolaus    
7.12.2009 > Gedicht: Hix ist nix    
7.12.2009 > Rezept: Weihnachtslikör / Rum-Trüffel    
  Rezept: gesammelt und aufgeschrieben Brigitte Obermaier    
       
       
  Der siebte Dezember 2009    
  Hix ist nix    
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2009-12-07    
       
  Hix, sprach der kleine Felix    
  Als er ins Schlafzimmer kam.    
  Oh, Schreck, rief Mama, hix?    
  Was hat Felix nur getan?    
       
  Frühmorgens in der Wohnung, nichtsahnend,    
  Entdeckte Felix durch Nachlässigkeit    
  Die feierlichen Reste vom Vorabend.    
  Trank die Reste aus mit Gefährlichkeit.    
       
  Der Eierlikör hat es ihm angetan.    
  Goldgelb war da noch ein Rest darin.    
  Oh, Felix, das hat dir nicht gut getan.    
  Der Durst lockte ihn die falsche Richtung hin.    
       
  Darum Eltern, räumt Euren Konsum weg.    
  Felix versteht nicht was da geschehen ist.    
  Etwas Alkohol ist der Erwachsenen Privileg.    
  Damit es für Kinder keine Aufforderung wird.    
       
7.12.2009 >      
  Weihnachtslikör    
  Thermomix Mixtopf:    
  6 Eigelb,    
  250 g Zucker,    
> TM 1 Tl Vanillezucker (1/2 P)    
  30 Sekunden / Stufe 4    
  TM > 3 Minuten / 70 Grad / Stufe 6 erhitzen    
  300 g Kondensmilch (10%),    
  200 g Schlagsahne,    
  200 g Rum,    
  1 MSp. Lebkuchengewürz,    
  TM > 4 Minuten / 70 Grad / Stufe 4 erhitzen,    
  abkühlen,    
  umfüllen in dekorative Flaschen zum verschenken    
       
  Rum-Trüffel    
       
  100 g Bitterschokolade    
  100 g Butter    
  TM > 1 Minute / 37° / Stufe 2    
  100 g Puderzucker    
  25 g Kakao    
  50 g geriebene Mandeln    
  1 El Rum  dazu geben und solange rühren bis  eine gleichmäßige Masse entstanden ist.  
  Kühl stellen, anschließend kleine Kugeln formen und in Schokostreuseln wälzen  
       
  im Thermomix schnell und einfach hergestellt    
  Rezepte o. G. > immer selbst ausprobieren    
       
  Rezept siehe:    
       
  Adventskalender siehe:    
       
Foto Text:      
       
  7x7x7x7x7x7x7x7x7x    
       
8.12.2009 >      
  Adventskalender vom 8.12.2009 von (c) Brigitte Obermaier    
  Namenstag: Elfrieda, Sabina, Konstantin    
  Brauchtum:    
8.12.2009 > Gedicht: Heller Augenglanz    
8.12.2009 > Rezept: Rissotto / Schokoladenschmatz    
  Rezept: gesammelt und aufgeschrieben Brigitte Obermaier    
       
       
  Der achte Dezember 2009    
  Heller Augenglanz    
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2009-12-08    
       
  Nordlichter im Norden zu Haus.    
  Nicht schneller werden dabei.    
  Sondern Heller wird es mit Applaus.    
  Jeder könnte ein lechtender Stern sein.    
       
  Nur wer strahlt, kann die Helligkeit verbreiten.    
  Weiss was Licht bedeutet nach dunkler Nacht.    
  Nicht nur eilen, auch mal still verweilen.    
  Betrachten  wir das Ganze, erkunden es sacht.    
       
  Wir sehen in der Dunkelheit in der Ferne.    
  Zuerst zeigen mir deine Augen hellen Schein.    
  So wie sie hell glänzen, so leuchten die Sterne    
  Nicht schneller, nur Heller, kann das Leben doch sein.    
       
       
8.12.2009 >      
  Rissotto à la Brigitte   // Pfanne oder Thermomix    
  Gemüseschneider > Gemüse kleine Würfel    
  1 Zwiebel, kleine Würfel schneiden    
  Pfanne: In Öl 1 Minuten dünsten    
  Thermomix: In Öl > 1 Minuten / 100 Grad / Stufe 1 dünsten    
  4 Karotten, 1-2 Zucchini,    
  1 Gemüse-Brühwürfel / Suppengrundstock      
  Pfanne: 3 Minuten dünsten    
  Thermomix: In Öl > 1 Minuten / 100 Grad / Stufe 1 dünsten    
  400g Reis und 850 ml Wasser  dazu geben    
  mit geschlossenem Deckel bei niedrigster Hitze.          
  Pfanne: 20 Minuten dünsten bei geschlossenem Deckel    
  Thermomix: In Öl > 20 Minuten / 80 Grad / Stufe 1 dünsten    
  Bei niedrigster Hitze langsam dämpfen.    
  Auf die Flüssigkeit achten, es muss saftig bleiben.    
  Salz, Pfeffer abschmecken erst zum Schluss,    
  sonst wird der Reis hart.    
       
  Schokoladenschmatz    
       
   ca. 65 Stück    
  300 g Milchschokolade, in Stücken    
  200 g Zartbitterschokolade, in Stücken    
  20 g Butter    
  1 TL Vanillezucker, selbstgemacht    
  150 g Kokosraspel    
  170 g Cornflakes    
  Schokolade, Butter und Vanillezucker in den Mixtopf geben und    
  TM > 4 Minuten / 50° / Stufe 3 schmelzen.    
  Kokosraspel und Cornflakes zugeben und    
  TM > 1 Minute / Linkslauf / Stufe 2 mithilfe des Spatels unterrühren.    
  Kleine Häufchen auf Backpapier setzen und erkalten lassen.    
  Variante: Probieren Sie die Schokoladenschmätzchen   auch mit Vollkorn-Cornflake  
       
       
  im Thermomix schnell und einfach hergestellt    
  Rezepte o. G. > immer selbst ausprobieren    
       
       
  Rezept siehe:    
       
  Adventskalender siehe:    
       
       
       
9.12.2009 >      
  Adventskalender vom 9.12.2009 von (c) Brigitte Obermaier    
  Namenstag: Valerie, Petrus, Liborius    
9.12.2009 > Gedicht: Gesichter lesen    
9.12.2009 > Rezept: Himbeermarmelade / Marmorkuchen im Glas    
  Rezept: gesammelt und aufgeschrieben Brigitte Obermaier    
       
  Der neunte Dezember 2009    
  Gesichter lesen    
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2009-12-09    
       
  Gesichter sind wie ein offenes Buch.    
  Wir können hineinsehen und darin lesen.    
  Das fröhliche oder traurige Herz erkennen.    
  Gleichgültigkeit oder die verletzte Seele.    
       
  Wenn du dein Gegebüber magst.    
  Kannst du ihn erkennen und beachten.    
  Wirst in seinem Gesicht lesen können.    
  Wirst ihn unentweg gerne betrachten.    
       
  Punkt, Punkt, Komma und ein Strich.    
  Kleine Kinder lernen malen und Lachen.    
  Mein Gegenüber ist wie ich.    
  Portrait sind Gesichter mit Aussprache.    
       
       
9.12.2009 > Himbeermarmelade mit Geist    
       
  Thermomix Mixtopf:    
  300 g Himbeeren (TK),    
  150 g Gelierzucker 2:1,    
   > TM  8 Sekunden / Stufe 4 zerkleinern    
  Anschließend:    
  > TM 10 Minuten / 100 Grad / Stufe 2 kochen lassen.    
  Temperaturskala beachten.    
  Marmelade auf Stufe 4 schalten und    
  dann 20 g Orangenlikör / Himbeergeist zugeben,    
  kurz verrühren.    
  Himbeerkerne zerschlagen:    
  > TM 3-5 Minuten / Stufe 10    
  Himbeerkerne doppelte Menge verwenden    
  Marmelade in schöne Behälter abfüllen und    
  als Geschenk einpacken.    
       
  Marmorkuchen im Glas    
       
  200 g weiche Butter in Stücken    
  200 g Zucker    
  4 Eier    
  100 g Milch    
  1 EL Vanillezucker    
  1 Prise Salz in den Mixtopf geben,    
  TM >   1 Minute / Stufe 6 schaumig rühren.    
  400 g Mehl    
  1 P. Backpulver    
   TM >  30 Sekunden / Stufe 5 unterrühren.    
  Die Hälfte des Teiges in gefettete Sturzgläser verteilen.    
  Achtung: Die Gläser dürfen insgesamt nur maximal zu   1/3 gefüllt werden!    
  3 gestr. EL Kakao    
  1 EL Milch zum restlichen Teig zugeben,    
  TM > 10 Sekunden / Stufe 4 verrühren.    
  Den dunklen Teig auf den hellen geben und    
  eine Gabel spiralförmig durch die beiden Teige ziehen.    
  Bei 190 Grad, ca. 35 Minuten backen.    
  Erst nach dem Backen die Deckel auf die noch heißen   Gläser schraube    
       
  im Thermomix schnell und einfach hergestellt    
  Rezepte o. G. > immer selbst ausprobieren    
       
  Rezept siehe:    
       
  Adventskalender siehe:    
       
Foto Text:      
       
       
       
       
       
       
       
10.12.2009 >      
  Adventskalender vom 10.12.2009 von (c) Brigitte Obermaier    
  Namenstag: Diethard, Angelina, Bruno    
  Brauchtum:    
10.12.2009 > Gedicht: Weihnachtlicher Tannenduft    
10.12.2009 > Rezept: Balsamico- Gelee / Weihnachtsmandeln    
  Rezept: gesammelt und aufgeschrieben Brigitte Obermaier    
       
  Der zehnte Dezember 2009    
  Weihnachtlicher Tannenduft    
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2009-12-10    
       
  Im Sommer ist die Wiese grün    
  So grün wie unser Pesto auch.    
  Schnee liegt im Winter hier.    
  Wenn aus dem Kamin kommt Rauch.    
       
  Die Bergwelt ist kristall weiss beschneit.    
  Jubelnde Kinderschar sich vergnügt.    
  Schlittenfahrt hinab ganz weit.    
  Knisterndes Kaminfeuer den Raum verziert.    
       
  Gemütliches Beisammensitzen.    
  Die Familie ist eins, sie gehört zusammen.    
  Der offene Kamin bringt uns zum Schwitzen.    
  Weihnachtlich duftet der Raum von Tannen.    
10.12.2009 >      
  Weihnachtsmandeln    
  200 g Mandeln    
  10 g Butter    
  80 g brauner Zucker    
  ¼ TL Zimt    
  10 g Wasser    
  Mandeln, Butter, Zucker und Zimt in den Mixtopf geben und  TM >  10 Minuten / Varoma / Linkslauf  / Stufe 1 erhitzen. Wasser zugeben und
  nochmals ca. TM >  10 Minuten / Varoma / Linkslauf  / Stufe 1 rühren.    
  Die Mandeln auf einem Teller verteilen und auskühlen   lassen.    
       
       
       
  Balsamico- Gelee    
       
  250 g Balsamico, rot    
  10 g Gel fix extra 2:1 (2 geh. TL)    
  150 g Rohrzucker    
  Alle Zutaten in den Mixtopf geben und    
  TM >  6 Minuten /  100° C / Stufe 2 kochen.    
  Gelierprobe machen und    
  in zwei kleine Schraubgläschen á 200 g füllen.    
  Tipp: Dieses  außergewöhnliche Balsamico-Gelee ist sehr vielseitig.    
  Er passt sowohl zu Wild, Geflügel, Leberpastete und    
  Käse als auch zu Obst wie Ananas, Erdbeeren etc.    
       
  im Thermomix schnell und einfach hergestellt    
  Rezepte o. G. > immer selbst ausprobieren    
       
       
       
       
       
       
       
       
  Rezept siehe:    
       
  Adventskalender siehe:    
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
  Adventskalender; Obermaier Gedicht 2009; Obermaier Rezept; Rezept; Gedicht; Weihnachtsbäckerei; Zauberblume; Türchen), München, Advent, Weihnachten,  Engel ;
       
       
11.12.2009 > Adventskalender vom 11.12.2009 von (c) Brigitte Obermaier    
  Namenstag: Tassilo, David    
  Wetter: Regen bei 5 Grad > gut für die ausgetrocknete Natur, in den Bergen Schnee  
11.12.2009 > Gedicht: Labsal für unsere Seele    
11.12.2009 > Rezept: Weihnachtszucker / Datteln mit  Honig / Orangen-Zitronen-Apfel-Zucker  
11.12.2009 > Rezept auf Vorrat:  Orangen- / Zitronen- / Apfel-Zucker    
  Rezept: gesammelt und aufgeschrieben Brigitte Obermaier    
       
  Der elfte  Dezember 2009    
  Labsal für unsere Seele    
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2009-12-11    
       
  Heute lassen wir baumeln unsere Seele.    
  Nehmen ein erfrischendes Bad.    
  Die Ruhe und Entspannung wir wählen.    
  Erfrischend ein jeder das mag.    
       
  Wir brauchen die Erholung    
  Das Ausruhen, ein Stunde der Rast.    
  Die Gelöstheit ist wie eine Befreiung.    
  Es ist eine besondere Muße die macht uns Spass.    
       
  Erquickung für die Seele und Gesundung    
  Eine Heilung der besonderen Art.    
  Es gibt uns neuen frischen Aufschwung    
  Eine Zerstreuung mit Sammlung, ein Labsal.    
       
  Datteln mit Honigmarzipan     
11.12.2009 >      
  35 Stück    
  100 g abgezogene Mandeln    
  200 g Wasser    
  50 g Honig, hell, fest    
  1 EL Rosenwasser / notfalls Amaretto    
  35 Datteln (250 g)    
  10 Walnüsse    
   Mandeln in den Mixtopf geben TM >  15 Sekunden / Stufe 7 fein mahlen.    
  Honig und Rosenwasser zugeben,  TM >   2 Minuten / Teigknetstufe           mithilfe des Spatels zu einer Marzipanmasse verkneten.
  Datteln an einer Seite auf- aber nicht durchschneiden und die Kerne entfernen.  
  Aus der Marzipanmasse etwa mandelgroße Stücke formen und die Datteln anstelle des Kerns damit füllen,
  so dass der Honigmarzipan noch sichtbar ist.    
  Je 1/4 Walnusskern seitlich in die Marzipanmasse drücken.    
  Bemerkung:  Die Mandeln müssen vor dem Mahlen gut trocken sein!    
  Entweder nach dem Schälen über Nacht in der Nähe der Heizung trocknen lassen  
  oder - wenn es schnell gehen soll - ca. 1/2 Stunde im Backofen bei 50°C (Heißluf  
       
  Weihnachtszucker    
       
  2 Zimtstangen,    
  2 TL Anissamen (ganz),    
  1 TL Koriander (auch ganz),    
  1 TL Kardamon (auch ganz),    
  1/4 Muskatnuss,    
  6 Pimentkörner    
  und 12 Nelken.    
  Alle Zutaten in den Mixtopf geben und    
  TM >  40 Sekunden / Stufe10  mahlen.    
  200 g Zucker zugeben und    
  TM > 10 Sekunden / Stufe 5 mischen.    
  Umgefüllt in dekorative Gläser ein tolles Mitbringsel in der Weihnachtszeit.    
  Mit dem Zucker können Sie alles, was nach „Weihnachten schmecken soll“ versüßen,  
  also Tee, Punsch, Kaffee, über den Latte Macchiato- Milchschaum streuen usw  
       
  Orangen-Zucker    
  oder Zitronenzucker Apfelzucker Birnenzucker    
  einen Tag bzw. eine Woche vorher    
  1 Orange, (das Obst) hauchdünn schälen,    
  Orangenschalen in der Mikrowelle: 600 Watt / 5 Minuten    
  durch die Erhitzung weicht das Wasser aus der Schale    
  Schalen auf ein Tablett legen und 5 Tage auf Fensterbank trocknen    
  Im Thermomix zerkleinern und mit    
  TM > 10 Sekunden / Stufe 10    
  200 g Zucker mixen    
  TM > 20 Sekunden / Stufe 10    
  Tipp: Zitronenzucker    
  Zitronenschalen in der Mikrowelle: 600 Watt / 5 Minuten    
  Tipp: Apfelzucker    
  Apfelschalen in der Mikrowelle: 600 Watt / NUR 3-4 Minuten    
  Tipp: Birnenzucker    
  Apfelschalen in der Mikrowelle: 600 Watt / NUR 3-4 Minuten    
       
  im Thermomix schnell und einfach hergestellt    
  Rezepte o. G. > immer selbst ausprobieren    
       
  Rezept siehe:    
       
  Adventskalender siehe:    
       
       
       
       
       
12.12.2009 >      
  Adventskalender vom 12.12.2009 von (c) Brigitte Obermaier    
  Namenstag: Johanna, Dietrich, Franziska    
  Brauchtum:    
12.12.2009 > Gedicht: Das steinerne Herz    
12.12.2009 > Rezept: Bratapfel–Konfitüre / Weihnachtsbutter    
  Rezept: gesammelt und aufgeschrieben Brigitte Obermaier    
       
  Der zwölfte Dezember 2009    
  Das steinerne Herz    
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2009-12-12    
       
  Reich, wer will das gerne sein?    
  So reich, dass dein Herz wird aus Stein?    
  Der Kaufmann wünschte sich das voller Herz.    
  Was daraus wurde, war schmerzhafter Schmerz    
       
  Wie konnte das nur passieren.    
  Er wollte nur noch im Reichtum marschieren.    
  Sah nicht links und rechts, bis der Teufel kam.    
  Dieser wollte nur sein Herz und bekam es sodann.    
       
  Traurigkeit war sein Alltag, ohne Lächeln geworden.    
  Früher war er in seiner Familie herzlicher umworben.    
  Sein Herz war zu Stein geworden und die Einsamkeit lud ihn ein.    
  Bischof Nikolaus von Myra meinte, Traurigkeit lässt dich allein.    
       
  Willst du wieder glücklicher werden?    
  Willst du wieder Leben auf dieser Erde?    
  So kannst du mit deinem Geld auch Gutes tun.    
  Brauchst du dich nicht auf deinen Kröten ausruhn.    
       
  Der Kaufmann lernte zu lindern die schlimme Not.    
  Teilte mit Ihnen sein Geld mit Liebe und Brot.    
  Mit jedem Wort gab seinem Herzen leis.    
  Es schmolz dabei sein steinernes Herz aus Eis.    
       
  Frier ein steinernes Herz in den Eiswürfel-Former hinein.    
  Verpack es in ein Säckchen aus Linnen oder Lein.    
  Nimm es in die Hand und wärme damit das Herz.    
  Du wirst sehen, es schmilz dabei dein seelischer Schmerz.    
       
  Das steinerne Herz ist eine alte ostkirchliche Legende    
       
12.12.2009 >      
  Bratapfel–Konfitüre    
       
  50 g Rosinen    
  20 g Rum    
  450 g Äpfel, entkernt, geviertelt    
  250 g Gelierzucker 2:1    
  ¼ TL Zimt    
  30 g Marzipanrohmasse in kleinen Würfeln    
  20g Cocosflocken    
       
  Rosinen einige Stunden in Rum einweichen.    
  Äpfel in den Mixtopf geben und     
  TM >  8-10 Sekunden / Stufe 4 mit Hilfe des Spatels zerkleinern.    
  Zucker und Zimt zugeben und     
  TM > 12 Minuten / 100° / Linkslauf / Stufe 4 kochen.    
  Rosinen mit Rum und Marzipan zugeben und     
  TM > 2 Minuten / 100° / Linkslauf / Stufe 2 erhitzen.    
  Gelierprobe machen, in Schraubgläser füllen und     
  10 Minuten  auf den Deckel stellen.    
       
  Weihnachtsbutter    
       
  25 g Mandeln    
  25 g Hasselnüsse    
  50 g Honig    
  50 g Butter    
  1/4 Tl Zitronensaft    
  Mandeln und Nüsse in den Mixtopf geben und    
  TM > 30 Sekunden /Stufe10 zerkleinern.    
  Restliche zutaten zugeben und    
  TM > 1 Minute / Stufe 3 verrühren, bis eine glatte Masse entsteht.    
  Schmeckt besonders lecker auf Hefezopf und süßen Brötchen!    
  TiPP:    
  1 Becher Schlagsahne zu Butter schlagen    
  Die Flüssigkeit für den Dipp verwenden oder für Sauce zum verfeinern    
       
  im Thermomix schnell und einfach hergestellt    
  Rezepte o. G. > immer selbst ausprobieren    
       
  Ausprobiert    
       
       
       
       
  Rezept siehe:    
       
  Adventskalender siehe:    
       
       
       
       
       
13.12.2009 >      
  Adventskalender vom 13.12.2009 von (c) Brigitte Obermaier    
  Namenstag: Luzia, Ottilie, Emo    
  Brauchtum: von Schweden; Lichtertag, Hl. Lucie bringt das Licht    
  Wetterbericht: Eiskalt, Schnee vom gestern bleibt weiterhin liegen, -2 Grad um 8 Uhr,  
  es soll weiterhin kalt bleiben    
13.12.2009 > Gedicht: 3. Advent und Lucie    
13.12.2009 > Rezept: Torte Linzer Blitz    
13.12.2009 > Rezept: gesammelt und aufgeschrieben Brigitte Obermaier    
  Geschichte: Linzer Torte    
       
  3. Advent und Lucie    
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2009-12-13    
       
  Weihnachtlich dekoriert mit Tannengrün.    
  Die dritte Kerze angezündet.    
  Heute ist der Lichtertag, hell und schön.    
  In Schweden wurde der Brauchtum gegründet.    
       
  Die Heilige Lucie trägt auf dem goldenen Haar.    
  Eine Lichterkrone mit brennenden Kerzen.    
  Wiederholt das am 13. Dezember jedes Jahr.    
  Sie wünscht Frohe Weihnachten voller Herzen.    
       
  Dazu gibt es Kaffee und Kuchen.    
  Ich empfehle heute den Linzer Blitz.    
  Draußen hören wir das Käuzchen rufen.    
  Wir feiern zusammen das helle Licht.    
       
13.12.2009 >      
  Linzer Blitz    
  170 Grad Backofen vorheizen    
  200 g Mandeln / Walnüsse    
  TM > 8 Sekunden / Stufe 8 umfüllen    
  Mixtopf:    
  250 g  Zucker / als Puderzucker  verarbeiten    
  TM > 8 Sekunden / Stufe 8    
  200 g Margarine    
  2 Eier    
  1 Msp Nelken, gemahlen    
  1 Prise Salz    
  1 TL  Zimt    
  2 EL  Kakao    
  3 - 4 EL  Kirschwasser    
  TM > 15 Sek / Stufe 8    
  Gemahlene  Mandeln / Haselnüsse dazu    
  10 g  Backpulver
(1 P.)    
  250 g Mehl    
  TM > 1 Minuten / Knetstufe    
  > 1 /3 bzw. den REST Teig in die Springform einfüllen / glatt streichen    
  170 Grad Backofen / 20 Minuten    
  150 g   Teig  > Kuchen-Rand spritzen    
  Johannisbeermarmelade mittig verteilen    
  > 150 g  Teig Gitterförmig oder sternförmig dekorativ garnieren    
  170 Grad Backofen vorgeheizt    
  30- 40 Minuten – nochmals backen    
  22.11.2009 sehr gut geworden  Nicht: 200 Grad    
  TiPP: Die Kuchenform mit Schokoglasur ausfüllen    
  im noch warmen Backofen wärmen, verflüssigen.    
  Den Kuchen wieder in die Form zurückgeben    
  Die Schokoglasur passt sich dem Kuchen an    
  Soviel Glasur hineingeben, dass die Seiten sich ebenfalls mit der Glasur abdecken  
       
  Geschichte: Linzer Torte    
  Linzer Torte    
  Die "Linzer Torte" gilt als die älteste bekannte Torte der Welt. Bereits seit 1653 wird sie namentlich erwähnt. Wer ihr jedoch den Namen gegeben oder sie erfunden hat, wird immer ein Rätsel bleiben. Das älteste Rezept stammt aus dem über 350 Jahre alten Kochbuch: „Buech von allerley Eingemachten Sachen, also Zuggerwerckh, Gewürtz, Khütten und sonsten allerhandt Obst wie auch andere guett und nützlich Ding etc.“
  Insgesamt enthält das Kochbuch bereits zu diesem frühen Zeitpunkt vier verschiedene Rezepte zur Linzer Torte / zum Linzer Teig, was neuerlich ein Beweis für die allgemeine Beliebtheit und die weite Verbreitung dieses Backwerks in der Barockzeit ist!
  Von den jüngeren Rezepten unterscheiden sie sich vor allem dadurch, dass der Teig stets mit Butterschmalz bereitet wird, in den dann noch ein Butterziegel eingearbeitet wird. Außerdem wird die Torte als „Schüsseltorte“ zubereitet, d. h. man hat sie in einer (silbernen) Schüssel  - ähnlich den heutigen Pasteten - mit Fruchtfülle und einem Gitter darüber gebacken. Gewürze werden nur einmal verlangt und das in Form eines „gut gewürzten Gitters“. Mandeln gehören zu jedem Rezept.
       
  Ein Rezept "Original Linzer Torte":    
  150 g Butter
250 g Mehl (700)
150 g Staubzucker
100 g geröstete Haselnüsse
1 Ei
Gewürze (Vanille, Zitrone, Zimt, Nelkenpulver)
10 g Backpulver
300 g Ribiselmarmelade
  Die Butter und den Zucker verkneten. Das gesiebte, mit dem Backpulver vermischte Mehl, Nüsse, Eier und Gewürze dazukneten.
Den fertigen Teig kalt stellen, nach einiger Zeit aus dem Kühlschrank nehmen und vierteln. Dreiviertel des Teiges auf ca. 1,5 cm ausrollen (Tortendurchmesser ca. 22 cm), die Ribiselmarmelade aufstreichen. Den restlichen Teig zu Rollen formen und als Gitter und Rand auf die Marmelade auflegen. Mit Ei bestreichen, am Rand mit gehobelten Mandeln bestreuen.
Backzeit 40-45 Minuten bei ca. 190 Grad Celsius.
       
  im Thermomix schnell und einfach hergestellt    
  Rezepte o. G. > immer selbst ausprobieren    
       
       
  Bitte für meinen Adventskalender    
  13 Tage voller Erwartung in der Adventszeit sind vorbei.    
  Mein persönlich zusammengestellter Adventskalender wird von 90 % meiner Leser angenommen.
  Ich freue mich über die reichhaltigen Antworten per Email und    
  Einige haben es mir persönlich am Telefon gesagt.    
  Wollen die Einen die Gedanken in sich aufnehmen,    
  stürzen sich die Anderen auf die leckeren Rezepte und probieren sie aus.    
  Ja richtig, sie geben mir Tipps, wie ich welche Rezepte verändern, verfeinern und was ich noch machen könnte.
  meine Bitte    
  Schreibt mir welches Essen ihr an Heilig Abend macht oder bekommt.    
  Ich suche noch DAS Rezept für den Heilig Abend.    
  Wer gibt mir DAS Rezept für den Heilig Abend?    
       
       
       
14.12.2009 >      
  Adventskalender vom 14.12.2009 von (c) Brigitte Obermaier    
  Namenstag: Berthold, Johannes,    
  Brauchtum:    
14.12.2009 > Gedicht: Träumende Möglichkeit / Legende der Kartoffel    
14.12.2009 > Rezept: Kartoffellebkuchen / Schoko-Orangen-Stäbchen    
  Rezept: gesammelt und aufgeschrieben Brigitte Obermaier    
  Legende der Kartoffel und Glückwünsche dazu:    
  Heute bekam ich einen Brief unserer Bank.    
  Nein, nein, das Konto war nicht gesperrt.    
   Es kam ein Vorschlag bei uns an.    
  Sie sandten uns ein Lebkuchenrezept, damit wir uns Träume backen können.    
  Wie einst Friedrich der Große, der die Kartoffeln an den Christbaum hängen liess.  
  Die Kartoffeln, ein lebensspendendes Lebensmittel, wurde von Friedrich II.    
  am 24. März 1756 deklariert, um den Hunger der Menschheit der Deutschen zu stillen.  
  Zwanghaft wurden die Kartoffeln großflächig angepflanzt und notwendigerweise gegessen.  
  So nach und nach bürgerte sich in Preussen die Kartoffel ein und machte ihren Siegeszug durch Deutschland.
  Trotzdem hat jede Region ihre eigene Vorstellung von den Kartoffeln:    
  In Schlesien wurden die Salz-Kartoffeln das wichtigste Nahrungsmittel.    
  Bayern: Semmelnknödeln, Kartoffelsalat oder Reiberdatschi und in Baden Württemberg: lieber Spätzle
  Den größten Siegeszug machten die Kartoffelstäbchen bei der Jugend, Pommes Frites. ( frei übersetzt aus dem französischen: In Fett fritierte Äpfel die unter der Erde wachsen)
  Heute Anno 2009 bekommt man in Norddeutschland in den Wirtschaften    
  hauptsächlich Bratkartoffeln auf den Teller, billig und schnell gemacht.    
  Denkt mal darüber nach, stöbert mal in den Rezepten und ihr werdet erkennen wieviele unterschiedliche Rezepte in Sachen Kartoffeln gibt.
  nachzulesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Kartoffel    
       
       
  Träumende Möglichkeit    
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2009-12-14    
       
  Die dritte Weihnachtswoche im Winter.    
  Der Schnee liegt harsch und kalt.    
  Sitzend am wärmenden Ofen dahinter.    
  Denken wir an den Weihnachtswald.    
       
  Ein einfacher Punkt, mit offenen Augen träumen.    
  Träume zeigen uns viele Möglichkeiten    
  Etwas sehen, sind es auch nur Schäume.    
  Mit der wunschfüllenden Verlegenheit    
       
  Dabei zeigt sich unser Weg mit Ebenheit.    
  Durch klare Linien in jeder Stunde.    
  Unser Blick zeigt uns die Freiheit.    
  Träume lohnen sich und ist es auch nur eine Sekunde    
       
14.12.2009 >      
  Kartoffellebkuchen    
  250 g  Nüsse    
  TM > 10 Sekunden / Stufe 8    
  mahlen und anschließend umfüllen    
  325 Kartoffel , gekocht, (vom Vortag), grob zerkleinern    
  300 g Zucker    
   50 g  Orangeat    
   50 g  Zitronat    
  3 Eier    
  1/2 TL Nelkengewürz    
  1/2 TL Lebkuchengewürz    
  1 TL Kakao    
  2 TL Zimt    
  TM > 1 Minute / Stufe 5    
  250 g   geriebene Nüsse    
  225 g   Mehl    
  1 Pack  Backpulver                         
  TM > 30 Sekunden / Stufe 6    
  Teig auf Oblaten streichen,    
  Backofen: ca. 15 Minuten mit Heissluft 150 Grad backen    
       
       
  Schoko-Orangen-Stäbchen    
  Ofen auf 150 ° vorheizen    
  150 g weiche Butter oder Margarine    
  125 g Zucker    
  Tipp: nehmt euren selbstgemachten Orangenzucker    
  1 Pck. Vanillinzucker    
  1Prise Salz    
  1 Pck. Finesse Orange    
  1 Ei                 
  TM > 30 Sekunden / Stufe 5 vermengen    
  200g Mehl  dazu geben und    
  TM >  15 Sekunden /Stufe 5 vermischen    
  Tipp: Spritzbeutel: Gefrierbeutel in den Gareinsatz hängen und darin den Teig einfüllen  
  Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und ca. 3 cm lange Streifen    
  Auf ein Backblech mit Backpapier spritzen.    
  Backofen: Stäbchen ca. 10 Minuten / 150 Grad backen.    
  Nach dem Abkühlen ein Ende in geschmolzene Schokolade tauchen.    
  Dafür Schokolade in eine Tasse geben.    
  Tasse auf die Deckelöffnung stellen und    
  500g Wasser   TM > 15 Minuten / Varoma / Stufe 1 erhitzen.    
       
  im Thermomix schnell und einfach hergestellt    
  Rezepte o. G. > immer selbst ausprobieren    
       
  Rezept siehe:    
       
  Adventskalender siehe:    
       
       
       
       
15.12.2009 >      
  Adventskalender vom 15.12.2009 von (c) Brigitte Obermaier    
  Namenstag: Carlo, Nina, Christiana    
  Wetter: Morgens -4 Grad - Tagsueber - 2 Grad - trocken    
  Gedanken: Behütet mit Sicherheit    
  Rezept: Teewurst / Schlossbergkugeln / Wurstsalat    
  Rezept: gesammelt und aufgeschrieben Brigitte Obermaier    
       
  Gedanken: Behütet mit Sicherheit    
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2009-12-15    
       
  Wer passt auf uns auf?    
  Wer behütet unsere Kinder, die Kranken und Gebrechlichen?    
  Behütet sein heißt: Jemand passt auf mich auf.    
  Ich kann auf Jemandem fest vertrauen.    
       
  Vor allem vor dem Bösen, wollen wir behütet sein.    
  Wir wollen beschütz sein heute und im Leben.    
  Ob Heute oder Morgen, ob Ausgang oder Eingang.    
  Von nun an bis in Ewigkeit, so steht es in der Bibel geschrieben.    
       
  Der Schutzengel ist unser wichtigster Begleiter.    
  Wir Alle,  die Kinder brauchen ihn tagtäglich.    
  Der Glaube ist es der uns unsere Seele stärkt.    
  Behütet sein heisst mit der Sicherheit zu leben.    
       
15.12.2009 >      
  Echter bayrischer Wurstsalat    
  Pro Person ein/halber Fleischwurst-Ring (Aldi),    
  1 Zwiebel in Ringe schneiden, Salz,  Pfeffer,  Essig-Essenz    
  Echter Wurstsalat wird in dünne Scheiben geschnitten.    
       
  Wurstsalat à la Brigitte     
  Große Schüssel mit halb voll eiskaltem Wasser die Lake herstellen.    
  Wichtig Essig-Essenz geschmackvoll abstimmen.     
  Zuerst die Zwiebel rein.    
  Wer will 5 Minuten stehen lassen.     
  Einfacher und schneller mit dem Gemüseschneider.    
  Wurst Haut weg, vierteln und senkrecht gleichmäßige Stücke    
  wie Pommes schneiden.    
  Zwiebeln Vierteln Rundung nach unten und    
  ebenfalls mit dem Gemüse-Schneider schneiden.     
  Sofort in den Kühlschrank geben, damit sich keine Bakterien bilden.    
  Tipp: Zwei Stunden vor dem anrichten herrichten    
       
  Variationen:    
  Wurstsalat mit Nudeln     
  Nudeln sehr bissfest kochen, sofort kalt abschrecken.    
  10 Minuten vor dem servieren dem Wustsalat hinzufügen    
       
  Wurstsalat mit Käse    
  1 cm x 1 cm Käsewürfel dazugeben oder dünne Streifen.    
  Schnittlauch verfeinert den Käsegeschmack    
  Tipp für Vegetarier aus Bayern, statt Wurst ein Tag alte Semmelnknödeln in Scheiben schneiden.
       
  im Thermomix schnell und einfach hergestellt    
  Rezepte o. G. > immer selbst ausprobieren    
       
  Rezept    
  Teewurst (auch Mettwurst genannt)    
  TM Mixtopf:    
  200 g Schinkenspeckwürfel, 1 kleine Zwiebel,    
  100 g Parmaschinken / Schwarzwälder Schinken,    
  2 Tl Paprikapulver edelsüß,     
  TM >  40 Sekunden /  Stufe 10 zerkleinern    
  80 g Butter, dazugeben    
  TM >  10 Sekunden /  Stufe 10 vermischen    
  In kleine Schüsselchen abfüllen und als Geschenk mitbringen.    
  Im Kühlschrank aufbewahren.    
       
  Pralinen / Trueffel / Kugeln / Kuvertüre schmelzen - TM    
  Aus dem Heft: Finessen 6/2009 Vorwerk  / Thermomix    
  Schlossberg Kugeln    
  Thermomix Mixtopf:    
  200 g  Vanille-Kuvertüre, in Stücken    
  20 Sekunden/ Stufe 10    
  200 g  Kuvertüre, weiss, in Stücken    
  100 g  Butter, in Stücken    
  25 g Whisky-Sahne-Likör    
  TM > 10 Sekunden/ Stufe 5    
  Tl Portion auf Handfläche    
  kleine Kugeln formen    
  wälzen in  Zucker, braun    
       
  Bemerkung: Kuvertüre    
  200 g Kuvertüre zum überziehen in Stücken in den Thermomix-Mixtopf geben    
16 TM >  10 Sekunden/ Stufe 7 zerkleinern    
  und TM > 3 Minuten / 50 Grad / Stufe 2  schmelzen.    
  Sollte zwischendurch abkühlen, einfach noch einmal TM > 1 Minuten / 50 Grad / Stufe 2   erwärmen    
       
  Ausprobiert :    
       
  im Thermomix schnell und einfach hergestellt    
  Rezepte o. G. > immer selbst ausprobieren    
       
  Rezept siehe:    
       
  Adventskalender siehe:    
       
       
16.12.2009 >      
  Adventskalender vom 16.12.2009 von (c) Brigitte Obermaier    
  Namenstag: Adelheid, Ado, Dietrich    
  Brauchtum:    
  Gedicht:    
16.12.2009 > Rezept: Ananas-Himbeer-Essig / Marzipan-Sahne-Likör    
  Rezept: gesammelt und aufgeschrieben Brigitte Obermaier    
       
  Titel    
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2009-12-16    
       
  Hand in Hand miteinand    
  Durch das Leben wandern.    
  3    
  4    
       
  5    
  6    
  7    
  8    
       
  9    
  10    
  11    
  12    
16.12.2009 >      
  Rezept    
       
  Marzipan-Sahne-Likör    
       
  60 g Zucker    
  1 Vanilleschote, in 3 cm langen Stücken    
  60 g Marzipanrohmasse, in Stücken    
  300 g Whisky    
  250 g Sahne    
  2 Eigelb    
  50 g Amaretto    
       
  Zucker und Vanilleschote in den Mixtopf geben,    
  TM >  15 Sekunden / Stufe 10 pulverisieren und umfüllen.    
  Marzipan und 200 g Whisky in den Mixtopf geben,    
  TM >   20 Sekunden / Stufe 6 sämig rühren und umfüllen.    
  Sahne, Eigelb und Vanillezucker in den Mixtopf geben und    
  TM >   5 Minuten / 70° / Stufe 4 erhitzen.    
  Marzipan-Whisky-Mischung, Amaretto und den übrigen Whisky nach    
  und nach auf das laufende    
  Messer zugeben,    
  TM >    Stufe 4 .    
  Likör durch ein feines Sieb in Flaschen abfüllen. Vanilleschotenstücke und grobe Marzipanreste
  bleiben dann im Sieb zurück.    
  Bemerkung:    
  Likör ca. 1 Woche kühl und dunkel lagern und vor dem Servieren schütteln.    
       
  Ananas in Himbeeressig     
       
  1 TL Grüne Pfefferkörner, eingelegt, abgetropft    
  90 g Himbeeressig    
  ½ TL Vanille, gemahlen    
  25 g Zucker    
  1 Nelken    
  1 Prise Muskatblüte    
  1 Ananas, geschält (oder 1 Dose Ananasscheiben) in ca. 2 cm großen Würfeln (ca. 500 g)  
  100 g Orangensaft    
       
  Pfeffer, Essig, Vanille, Zucker, Nelken und Muskatblüte in den Mixtopf geben,    
  TM >   5 Minuten / 100°/ Linkslauf / Stufe 1 kochen. Ananasstücke und Orangensaft zugeben,
  TM >   8 Minuten / 100° / Linkslauf / Sanftrührstufe kochen. Ananas mit Sud in heiß ausgespülte Gläser füllen und sofort verschließen. Für 10 Min. auf die Deckel stellen.
       
  Bemerkung:    
  • Falls der Sud hoch kocht, Temperatur auf 90°C zurückschalten.    
  • Passt gut zu asiatischen Gerichten oder auch zu Kassler mit Sauerkraut.    
  • Den Essigsud können Sie auch als mageres Dressing für Blattsalate verwenden.  
       
  im Thermomix schnell und einfach hergestellt    
  Rezepte o. G. > immer selbst ausprobieren    
       
       
       
       
       
  Rezept siehe:    
       
  Adventskalender siehe:    
       
       
       
       
       
       
       
17.12.2009 >      
  Adventskalender vom 17.12.2009 von (c) Brigitte Obermaier    
  Namenstag: Lazarus    
  Brauchtum:    
  Gedicht:    
  Rezept:    
  Rezept: gesammelt und aufgeschrieben Brigitte Obermaier    
       
  Titel    
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2009-12-17    
       
  1    
  2    
  3    
  4    
       
  5    
  6    
  7    
  8    
       
  9    
  10    
  11    
  12    
       
       
17.12.2009 >      
  TM Der Iman fällt in Ohnmacht    
       
  Der Iman fällt in Ohnmacht    
  Einkaufsliste    
  1 El Salz    
  100 ml Milch    
  6 große Auberginen / 15-20 cm /    
  400 g Zwiebeln (4 Stck)    
  75 ml Olivenöl - für Zwiebeln    
  2 Tl Zucker    
  Salz und Pfeffer, schwarz    
  1 Bd Petersil glatt    
  12 Knoblauchzehen, mittlere, 1 Knolle    
  2 Tomaten, gross    
  125 ml Pflanzen-Öl für Auberginen anbraten    
  3 Paprikaschoten, klein    
  1 L Wasser    
  125 ml Wasser    
       
  Zubereitung    
  1 L Wasser mit    
  1 El Salz    
  100 ml Milch    
  6 große Auberginen / 15-20 cm / dekorativ 1 cm breite Hautstreifen entfernen    
  Aubergine aufschlitzen, ohne durchschneiden    
  20 Minuten im Wasser-Milch-Sud einweichen    
  TM-Mixtopf    
  400 g Zwiebeln (4 Stück) hauchdünn in feine Scheiben schneiden    
  Die Zwiebel mit der Hand kneten, damit die Zwiebel-Feuchtigkeit entweicht    
  75 ml Olivenöl die Zwiebel    
  > 3 Minuten / Stufe 1 anschwitzen    
  2 Tl Zucker / hinzugeben    
  Salz und Pfeffer    
  1 Bd Petersilie  glatt  / klein schneiden / hinzugeben    
  12 mittlere Knoblauchzehen, fein gehackt hinzufügen    
  2 große Tomaten, häuten, entkernen, hacken / dazu    
  TM> 5 Minuten / Stufe 1 dünsten    
       
  Auberginen unter kaltem Wasser abspüle behutsam ausdrücken    
  und mit Küchenkrepp abtupfen    
  125 ml Pflanzen-Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen darin die Auberginen    
  auf beiden Seiten bräunen mit einem Schaumlöffel herausnehmen    
  3 kleine Paprikaschoten, halbieren, entkernen in der Pfanne 2 Minuten fritieren  
  Auberginen mit der offenen Seite in die Auflaufform legen    
  Die Zwiebelmasse draufgeben je eine halbe Paprikaschote drauflegen    
  Die Zwiebelmasse draufgeben    
  125 ml Wasser kalt / darübergießen    
  restliches Olivenöl von der Pfanne / darübergeben    
  Deckel auf den Ultra geben und im    
  Backofen 40 Minuten bei 180 Grad backen    
  Abkühlen lassen und zimmerwarm servieren.    
       
  Geschichte    
  Eines Tages bekam der Sultan überraschender Weise vom Iman besuch.    
  Er befahl seiner Ehefrau die köstlichsten Speisen dem Iman vorzusetzen.    
  Am Wochenanfang war die Ehefrau noch nicht beim Einkaufen und    
  entdeckte in der Vorratskammer nur Auberginen, Zwiebel und Paprikaschoten.  
  Olivenöl hatte sie immer zu Hause und so kreierte sie dieses schmackhafte,    
  beliebte Rezept. Als sie das unbekannte Rezept dem Oman servierte,    
  der davon überzeugt war, üppig und gut zu speisen, fiel er in Ohnmacht..    
  Der Oman war trotz allem hochzufrieden und liess das Rezept    
  gleich am nächsten Tag von seiner Haushälterin nachkochen.    
       
  Butterplätzchen Melfi    
       
  Zutaten für 1 Portionen:    
  250 g Butter, weiche   Butter, weiche
  250 g Zucker   Zucker
  2 Eier   Eier
  500 g Mehl   Mehl
  1 P Backpulver   Backpulver
  etwas Puderzucker für die Glasur   Puderzucker für die Glasur
  1Tl - Zitronensaft für die Glasur / nach Bedarf   Zitronensaft für die Glasur
  Zubereitung:.    
  Butter, Zucker und 2 Eier mit dem Mixer verrühren oder    
  TM > 10 Sekunden / Stufe 6    
  Dann das Mehl, vermischt mit 1/2 Päckchen Backpulver nach und nach unterrühren oder  
  TM > 2 Minten / Knetstufe    
  Wenn möglich, den Teig ein paar Stunden stehen lassen, muss aber nicht zwingend.  
  Nun den Teig mit etwas Mehl dünn ausrollen, ausstechen und bei ca.    
  Backofen 180° 5-8 Minuten backen, bis die Ränder leicht braun sind.    
  Jetzt sind die Kekse zwar noch etwas weich, aber beim Abkühlen werden sie dann hart.  
  Nun gesiebten Puderzucker mit etwas Zitronensaft zu einer dickflüssigen Glasur verrühren und auf den abgekühlten Keks mit einem Pinsel auftragen.
  Zubereitungszeit: 30 Min.    
  Schwierigkeitsgrad: normal    
       
  im Thermomix schnell und einfach hergestellt    
  Rezepte o. G. > immer selbst ausprobieren    
       
       
18.12.2009 >      
  Adventskalender vom 18.12.2009 von (c) Brigitte Obermaier    
  Namenstag: Wunibald, Ofukuoo    
  Brauchtum:    
  Gedicht:    
  Rezept:    
  Rezept: gesammelt und aufgeschrieben Brigitte Obermaier    
       
  Titel    
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2009-12-18    
       
  1    
  2    
  3    
  4    
       
  5    
  6    
  7    
  8    
       
  9    
  10    
  11    
  12    
18.12.2009 >      
  Rezept    
  Orientalische Pralinen / Trüffel dunkel    
  Aus dem Heft: Finessen 6/2009 Vorwerk  / Thermomix    
       
  Orientalische Pralinen    
  Thermomix Mixtopf:    
  100 g Datteln    
  50 g Aprikosen, getrocknete    
  50 g Haselnüsse    
  50 g Zartbitterschokolade    
  20 g Marzipan    
  TM >  20 Sekunden/ Stufe 10    
  kleine Kugeln formen    
  Tl Portion auf Handfläche    
  wälzen in Zartbitterschokolade / Sesam    
       
  Trüffel dunkel    
  Thermomix Mixtopf:    
  400 g  Zartbitter-Kuvertüre, in Stücke    
  20 Sekunden/ Stufe 10    
  100 g Butter, in Stücken    
  30 g Contreau / Amaretto    
  TM >  10 Sekunden/ Stufe 5    
  Tl Portion auf Handfläche    
  kleine Kugeln formen    
  wälzen in Schokoladenstreuesel (Plättchen)    
       
       
       
18.12.2009 >      
  Ausprobiert :    
  Bemerkung: Kuvertüre    
  200 g Kuvertüre zum überziehen in Stücken in den Thermomix-Mixtopf geben    
19 TM >  10 Sekunden/ Stufe 7 zerkleinern    
  und TM > 3 Minuten / 50 Grad / Stufe 2  schmelzen.    
  Sollte zwischendurch abkühlen, einfach noch einmal TM > 1 Minuten / 50 Grad / Stufe 2   erwärmen    
       
  im Thermomix schnell und einfach hergestellt    
  Rezepte o. G. > immer selbst ausprobieren    
       
  Rezept siehe:    
       
  Adventskalender siehe:    
       
       
       
       
19.12.2009 >      
  Adventskalender vom 19.12.2009 von (c) Brigitte Obermaier    
  Namenstag: Peter, Petra, Susanna, Konrad    
  Brauchtum:    
  Gedicht:    
  Rezept:    
  Rezept: Kartoffellebkuchen / Schoko-Orangen-Stäbchen / Orangen- Zitronen- Apfel-Zucker  
  Rezept: gesammelt und aufgeschrieben Brigitte Obermaier    
       
  Titel    
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2009-12-19    
       
  1    
  2    
  3    
  4    
       
  5    
  6    
  7    
  8    
       
  9    
  10    
  e    
  12    
       
19.12.2009 >      
       
       
20.12.2009 >      
  Adventskalender vom 20.12.2009 von (c) Brigitte Obermaier    
  Namenstag: Regina, Julius, Holger, Eugen    
  Brauchtum:    
20.12.2009 > Gedicht: Augenblick mit Klang    
20.12.2009 > Rezept:    
  Rezept: gesammelt und aufgeschrieben Brigitte Obermaier    
       
  4. Advent    
  Augenblick mit Klang    
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2009-12-20    
       
  Sieh das Gegenüber dir an.    
  Sie hat was Wunderschönes gesagt.    
  Es ist ein Augenblick mit Klang.    
  Sie hat es wirklich gewagt.    
       
  Beide strahlen vor Freud'.    
  Es müssen wunderbare Worte sein.    
  Jede Stimme  fühlt sich betreut.    
  Zuhören zeigt einfühlsame Einigkeit.    
       
  Maria besuchte einst Elisabeth zu Haus.    
  Das Geheimnis haben sie zusammen geteilt.    
  Heute, nach zweitausend Jahren, mit verlaub.    
  Das Jesuskind hat sich am Heilig Abend gezeigt.    
       
  Advent mit Vorfreude ist die geruhsame Zeit.    
  Wir freuen uns und genießen das Leben.    
  Mit Euch, mit der Familie, ich bin dazu bereit.    
  Miteinander die Adventzeit mit Genuss erleben.    
       
       
       
20.12.2009 >      
  PUTENROULADEN MIT KARTOFFELN IM VAROMA    
       
  Putenrouladen im Varoma    
       
  4 Putenrouladen, bitte dünne Scheiben,     
  mit Salz, Pfeffer, Paprika würzen,    
  mit Tomatenpesto bestreichen, aufrollen,    
  mit einem   Zahnstocher fest spießen,    
  in den Varoma oben reinlegen.    
  1 Paprika  + 10 Champignons, geviertelt    
  1 kleine Zucchini in Scheiben            
   in den unteren Varoma-Einlegeboden geben.    
  250 g Suppengemüse im Mixtopf     
  > 3 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern    
  500 g Wasser    +     
  2 El Gemüsebrüh-Pulver  oder 2 El Suppengrundstock    
  900 g Kartoffeln     (kleine Würfel in das Gareinsieb geben)     
   > 33 Minuten / Varoma / Stufe1 garen.     
  Kräuter-Käse-Sauce:    
  Die verbleibende Brühe im Mixtopf mit (ca. 200 g )    
  50 g Kräuterfrischkäse / Schmelzkäse     
  > 2 Minute / 90° /  Stufe  2 erhitzen    
  1 El Stärkepulver    +        
  1 handvoll frische Kräuter    
  100 g Schmand                          
  > 20 Sekunden  / Stufe 10 fein cremig pürieren    
  Kräuter:  Petersilie / Schnittlauch geschnitten    
       
       
  ZUTATEN ZUM EINKAUFEN    
       
  PUTENROULADEN MIT KARTOFFELN    
       
  Tomatenpesto:    
  50g Parmesan    
  2 Knoblauchzehen    
  1/2 Bund Petersilie    
  100 g Tomaten getrocknet    
  Öl auf 120 g    
  1/2 Tl. Salz    
  2 Prisen Pfeffer    
  1 Prise Cayennepfeffer    
  Putenrouladen:    
  4 Putenrouladen, dünne Scheiben    
  1 Paprika    
  10 Champignons    
  1 Zucchini klein    
  250 g Suppengemüse Karotten Sellerie Petersilienwurzel    
  500 g Wasser    +    
  2 El Gemüsebrüh-Pulver  oder    
  2 El Suppengrundstock    
  900 g Kartoffeln    
       
  Kräuter-Käse-Sauce:    
  50 g Kräuterfrischkäse oder    
  50 g Schmelzkäse    
  1 El Stärkepulver          
  1 handvoll frische Kräuter    
  100 g Schmand    
  Kräuter:  Petersilie / Schnittlauch geschnitten    
       
       
       
21.12.2009 >      
  Adventskalender vom 21.12.2009 von (c) Brigitte Obermaier    
  Namenstag: Thomas, Richard    
  Brauchtum: Winteranfang    
21.12.2009 > Gedicht:    
21.12.2009 > Rezept: Griechisches Menue Tanja-Sultana    
  Rezept: gesammelt und aufgeschrieben Brigitte Obermaier    
       
  Titel    
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2009-12-21    
       
  1    
  2    
  3    
  4    
       
  5    
  6    
  7    
  8    
       
  9    
  10    
  11    
  12    
       
  Menue Tanja-Sultana    
       
  Mittelmeerküche S.132 Griechischer Salat    
  Mittelmeerküche S.138 Hackbällchen in Zitronensauce    
  Mittelmeerküche S.146 Olivenbrot    
       
  Bitte Einkaufen und Vorbereiten:    
       
  Menue Tanja-Sultana    
  JTG S.132 Griechischer Salat    
  JTG S.138 Hackbällchen in Zitronensauce    
  JTG S.146 Olivenbrot    
  .    
  Einkaufszettel    
  JTG S.146 Olivenbrot Ägäis    
  100 g Oliven, schwarz, entsteint    
  500 g Mehl    
  2 Tl Salz    
  15 g Olivenöl    
  20 g Hefe / 1/2 Würfel    
  280 g Wasser lauwarm    
  .    
  Einkaufszettel    
  Für den Salat    
  100 g Schafskäse, in Stücke    
  200 g Eisbergsalat    
  200 g Tomaten, reif, achteln,    
  1 Salatgurken, in Scheiben    
  100 g Paprika, gelb, Stücke    
  1/2  Bund Frühlingszwiebeln, in Stücke    
  100 g Oliven, schwarz, entsteint    
  für das Dressing:    
  1 Knoblauchzehe    
  1/2 Bund Petersilie    
  75 g Olivenöl    
  50 g Balsamico    
  1/4 Tl Salz    
  1 Prise Zucker    
  1 Prise Pfeffer    
  .    
  Einkaufszettel    
  für die Hackbällchen    
  1 Zwiebel, vierteln    
  1 Knoblauchzehe    
  1/ 2 Blatt-Petersilie    
  500 g Hackfleisch, Rind,    
  20 g Mehl    
  1 Tl Salz    
  1 Prise Pfeffer    
  2 Tl Minze    
  1000 g Wasser    
  2 Würfel Hühnerbrühe    
  60 g Zitronensaft    
  4 Eigelb    
  1 El Zitronenschale, gerieben    
  300 g Reis    
       
  Mixtopf: 100 g Schafskäse, in Stücke    
  TM > 3 Sekunden / Stufe 5, umfüllen    
  200 g Eisbergsalat, zerkleinern, Schüssel geben    
  200 g Tomaten, reif, achteln, dazugeben,    
  1 Salatgurken, in Scheiben, dazugeben,    
  Mixtopf:  100 g Paprika, gelb, Stücke,    
  1/2  Bund Frühlingszwiebeln, in Stücke    
  100 g Oliven    
  TM > 5 Sekunden / Stufe 5 über den Salat geben    
       
  Dressing:    
  Mixtopf:    
  1 Knoblauchzehe       
  1/2 Bund Petersilie    
  75 g Olivenöl              
  50 g Balsamico    
  1/4 Tl Salz    
  1 Prise Zucker    
  1 Prise Pfeffer > alles in den Mixtopf geben    
  TM >     25 Sekunden / Stufe 4      mischen    
  Über den Salat geben, mit Schafskäse-Brocken garnieren.    
       
  Zubereitung JTG S.138    
  Hackbällchen in Zitronensauce    
  Topf oder Schüssel vorwärmen    
  1 Zwiebel, vierteln       
  1 Knoblauchzehe    
  1/ 2 Blatt-Petersilie    
  TM > 3 Sekunden / Stufe 8,    
  500 g Hackfleisch, Rind,    
  20 g Mehl            
  1 Tl Salz    
  1 Prise Pfeffer     
  2 Tl Minze    
  TM > 25 Sekunden / Rückwärts / Stufe 4,    
  Walnussgroße Bällchen formen und in den    
  Varoma geben.      
  >   Mixtopf: 800 g Wasser    
  2 Würfel Hühnerbrühe    
  Gareinsatz reinhängen mit 300 g Reis füllen    
  TM > 25 Minuten / Varoma / Stufe 1    
  Mini-Kugeln  in eine vorgewärmte Schüssel / Topf    
  Mixtopf  Rest umfüllen,    
  500 g Garflüssigkeit auffangen    
  Mixtopf:  60 g Zitronensaft    
  4 Eigelb    
  1 El Zitronenschale, gerieben    
  TM > 20 Sekunden / Rückwärts / Stufe 4,    
  Die  Garflüssigkeit durch die Deckelöffnung auf das laufende Messer bei Stufe 4 geben.  
  Anrichten / Reis / Bällchen, Sauce darüber geben    
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
22.12.2009 >      
  Adventskalender vom 22.12.2009 von (c) Brigitte Obermaier    
  Namenstag: Jutta, Marian, Bertheid    
  Brauchtum:    
22.12.2009 > Gedicht: Adventskalender mit 24 Türchen.    
22.12.2009 > Rezept:    
  Rezept: gesammelt und aufgeschrieben Brigitte Obermaier    
       
  Adventskalender mit 24 Türchen.    
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2009-12-22    
       
  Ich habe einen Kalender zum Nachdenken.    
  Den möchte ich Euch erklären.    
  Ein paar Gedanken, die können sie lenken.    
  Die immerdar weiterhin währen.    
       
  Ich fang einfach mal an zu repräsentieren.    
  Für das erste Verständnis und dann Phantasie.    
  Für zweite, dritte und vierte Türchen.    
  Humor und eine Portion Euphorie.    
       
       
  Der Glaube gehört dazu und etwas Zeit.    
  Vier Türchen kommen an die Reihe.    
  Weiter geht es mit der ruhenden Geborgenheit.    
  Dazu gehört auch die Stärke zum Verzeihen.    
       
  Lass dich ummanteln vom Frieden.    
  Nimm das Licht oder ein paar Kerzen.    
  Acht, neun, zehn und elf heißen die Zahlen.    
  Mit viel Glück und Freude in deinem Herzen.    
       
  Dreizehn, vierzehn und der Wille.    
  Zum Leben nimm deine eigene Kraft.    
  Die Zuversicht ist deine helfende Pille.    
  Fünfzehn und Sechzehn die Kraft schafft.    
       
  Denk an die lebendige Menschlichkeit.    
  Das waren siebzehn und achtzehn mach sie auf.    
  Freundschaft, nimm sie an die Zweisamkeit.    
  Neunzehn und zwanzig obendrauf.    
       
  Toleranz und bau auf das Vertrauen.    
  Einundzwanzig, zweiundzwanzig    
  Trost sucht unser Zutrauen.    
       
  Der Optimismus hilft dere Begeisterung.    
  Die dreiundzwanzig ist das vorletzte Mal.    
  Der Adventskalender zeigt Zufriedenheit.    
  Am vierundzwanzigsten der Glanz erstrahlt.    
       
       
       
       
       
       
       
       
       
  im Thermomix schnell und einfach hergestellt    
  Rezepte o. G. > immer selbst ausprobieren    
       
  Rezept siehe:    
       
  Adventskalender siehe:    
       
       
       
       
       
23.12.2009 >      
  Adventskalender vom 23.12.2009 von (c) Brigitte Obermaier    
  Namenstag: Viktoria, Johannes, Dagobert    
  Brauchtum:    
23.12.2009 > Gedicht: Tiere brauchen zu Weihnachten    
23.12.2009 > Rezept:    
  Rezept: gesammelt und aufgeschrieben Brigitte Obermaier    
       
  Tiere brauchen zu Weihnachten?    
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2009-12-23    
       
  Der Fuchs liebt flatternden Gänsebraten.    
  Der Eisbär liebt viel Schnee mit Sturmgeheule.    
  Das Reh wird uns den Tannenbaum raten.    
  Sanfte Abenddämmerung piepst die Eule.    
       
  Der Pfau verzaubert durch sein Kleid.    
  Die Elster sucht den Schmuck mit Glanz.    
  Lachs brummt der Bär, einfach fein.    
  Der Dachs will lieber schlafen und das allein.    
       
  Ein jedes Tier liebt sein eigenes Leben.    
  Der Mensch braucht Liebe.    
  Besinnlichkeit wird ihm gegeben.    
  So hat jeder seine eigenen Triebe.    
       
       
       
       
  Rezept    
  Thermomix Mixtopf:    
       
       
  40 Sekunden / Stufe 4    
       
       
  im Thermomix schnell und einfach hergestellt    
  Rezepte o. G. > immer selbst ausprobieren    
       
  Rezept siehe:    
       
  Adventskalender siehe:    
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
24.12.2009 >      
  Adventskalender vom 24.12.2009 von (c) Brigitte Obermaier    
  Namenstag: Eva,    
  Brauchtum: Heiliger Abend    
  Brauchtum Essen an Heilig Abend: Würstchen mit Kartoffelsalat    
  Würstchen mit Kartoffelsalat    
  Fondue mit Fleisch oder Gemüse    
  Unterschiedliche Regionen haben unterschiedlichen Brauchtum    
24.12.2009 > Gedicht: Weihnachten das Christfest    
24.12.2009 > Rezept:    
  Rezept: gesammelt und aufgeschrieben Brigitte Obermaier    
       
  Weihnachten das Christfest    
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2009-12-24    
       
  Weihnachten sei Dir der Wunsch der Erfüllung.    
  Weihnachten erleben mit all seinen Sinnen.    
  Weihnachten ist ein Fest der Stille.    
  Lass uns die Gegenwart damit einstimmen.    
       
  Vergiss die Sorgen einmal, die Schmerzen.    
  Reichlich lass Dich beschenken    
  Schenke Du ebenso den Frieden über alle Grenzen.    
  Lass dich führen von deinem Herzen.    
       
  Vergiss nicht das Nachdenken suche den Sinn.    
  Die Stille nimm sie in Dir auf und zu Dir hin.    
  So wünsche ich Freude für  Euch alle.    
  Ein wunderbares Christfest mit wohlgefallen.    
       
  Rezept    
  Thermomix Mixtopf:    
       
       
  40 Sekunden / Stufe 4    
       
       
  im Thermomix schnell und einfach hergestellt    
25 Rezepte o. G. > immer selbst ausprobieren    
       
  Rezept siehe:    
       
  Adventskalender siehe:    
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
26      

     

 
           

 

 
   zauberhaften Gruss von  Zauberblume
 

 

 

 
 
 
 
 

  
Poesie - Gedichte - Reime 2009
 

REIME2009

 

Counter

 

 

REIME 2009

REIME Januar 2009

Counter

REIME Februar 2009

Counter

REIME Maerz 2009

Counter

 

REIME April 2009

Counter

REIME Mai 2009

Counter

REIME Juni2009

Counter

 

REIME Juli 2009

Counter

REIME August 2009

Counter

REIME September 2009

Counter

 

REIME Oktober 2009

Counter

REIME November 2009

Counter

REIME Dezember 2009

Counter

 

http://www.beepworld.de/members96/reime2009/

REIME2003

REIME2004

REIME2005

REIME2006

REIME2007

REIME2008

REIME2009

REIME2010

 

           Poesie - Gedichte - Reime 2012                            Poesie - Gedichte - Reime 2011 Poesie - Gedichte - Reime 2010    
Poesie - Gedichte - Reime 2009 Poesie - Gedichte - Reime 2008 Poesie - Gedichte - Reime 2007    
Poesie - Gedichte - Reime 2006 Poesie - Gedichte - Reime 2005 Poesie - Gedichte - Reime 2004    
Poesie - Gedichte - Reime 2003 Poesie - Gedichte - Reime 2002 Poesie - Gedichte - Reime 2001    
         
         
Gedicht des Tages siehe zur Zeit
Zitate-Sprichwort ganz unten
Gedichte Geschichten
 

zauberhaften Gruss von  Zauberblume

 

 

JANUAR 2009 

    
       

  

01 Januar 2009 Reime Gedichte Poesie mit Zauberblume

.

zurück zu Reime 2009        



Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!